In folgenden Bereichen habe ich mich in den vergangenen Jahren bereits fortgebildet.

Bei Fragen dazu, stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mein Arbeitsschwerpunkt liegt inzwischen im Bereich der orofazialen Dysfunktion(z.B. falsches Schluckmuster, offene Mundhaltung, Aussprachestörungen,...). Vor allem berate und begleite ich Patienten (und deren Familien) rund um das Thema Zungenband.

 

- Late talker nach dem Konzept von B. Zollinger

 

- Dysgrammatismus

 

- Speisekarte fürs Gehirn

 

- mutig Sprechen
Ein Konzept aus den USA für Kinder mit selektivem Mutismus. 

 

- NFT

genaue Informationen können Sie auf der Unterseite "Zusatzqualifikation NFT Therapeutin" entnehmen.

 

-TOLGS(Therapie mit Optimiertem Lautgestensystem)

 

-LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche)

 

- kinesiologisches Tapen 

 

- M.U.N.D.T.

Diese Behandlungsmethode dient vordergründig der Erarbeitung des korrekten Schluckmusters. Dazu gehört u.a. der Lippenschluss und die damit verbundene Nasenatmung und auch das Einhalten der richtigen Zungenruhelage. Dieses Konzept richtet sich an Patienten ab dem 9. Lebensjahr(abhängig vom Zahnstatus).

 

- Sprachrhythmus & Wortbildung

 

- Grammatik des Artikels 

 

- variables Lesen

Das ist ein klar strukturiertes Lesetraining von der Buchstaben- bis zur Textebene. Auch das Lese-Sinn-Verständnis wird hier trainiert.

 

- Wortschatz Nomen

 

- Lat-As (Laterale Aussprachestörungen)

 

- free the tounge (Zungenbändchen)

 

- LaxVox

Dies wird vordergründig im Bereich der Stimmtherapie eingesetzt. Diese Methode ist so einfach wie schön. Kurz und knapp gesagt: Durch das Blubbern mit einem speziellen Schlauch, in ein Gefäß mit Wasser, kann die Stimme sowohl entlastet als auch trainiert werden.  Die Durchführung wird selbstverständlich an jeden Anwender individuell angepasst.

 

 -AHMA

Dies ist die Abkürzung für "Abbau habitueller Mundatmung". Dieses Programm ist für all diejenigen geeignet, die in Ruhe über den Mund statt die Nase atmen. Dies kann organisch bedingt sein, dann muss der HNO aktiv werden. Liegt keine organische Ursache vor kann ich als Logopädin behilflich sein.

 

-Vom Sprachrhythmus zur Rechtschreibung

 

- orale Restriktionen und deren Bedeutung

 

- Fütterstörungen im Baby- und Kleinkindalter

 

- Mund-, Ess- und Trinktherapie im Kindesalter

 

- unterschätzte Störenfriede- Die Bedeutung der Habits in der Therapie der orofazialen Dysfunktion

 

- Zungenband in aller Munde

 

- Lippenschluss

 

- DEFAGOR Symposium orale Restriktionen

 

- GOLD Learning Tongue-Tie online Symposium 2022

 

- myofunktionelle Therapie bei Kleinkindern

 

- Behandlung der Kau- und Kiefermuskulatur in der Logopädie mit dem NOVAFON-Schallwellengerät